Startseite_0000_Vektor-Smartobjekt

Startseite

Wald-Verein Grafenau geht in die Werbeoffensive

Der Bayerische Wald-Verein Sektion Grafenau e. V. rüstet sich mit Flyern, Banner und einer neuen Homepage für den Tag der Vereine
im Kurpark und eine generationsübergreifende Mitgliederwerbung

Wollen künftig den Bayerischen Wald-Verein Sektion Grafenau mehr ins Licht der Öffentlichkeit rücken: Vereinsvorsitzender Hans Ulrich Wiedemann (v.l.) und Kulturwartin Roswitha Prasser. Sie freuen sich mit den Geschäftsführern der agentur ssl, Manfred Schmidt und Christian Schwankl über die frisch gedruckten Flyer, Banner und die Tafel für das Lusenschutzhaus. Foto: privat
Grafenau. „Der Bayerische Wald-Verein Sektion Grafenau e.V. ist alles andere als ein Oldie-Verein und verdient, mehr ins Licht der Öffentlichkeit gestellt zu werden“, findet die neue Kulturwartin Roswitha Prasser. Deshalb hat sich die erweiterte Vorstandschaft seit Jahresbeginn viele Gedanken gemacht und einige Maßnahmen geplant, und umgesetzt, „um die interne Kommunikation des Vereins und das Vereinszugehörigkeitsgefühl der Mitglieder zu stärken, sowie die heimat- und wanderbegeisterten Menschen jeden Alters, und gerade die Jugendlichen in der Region, auf die vielen Aktionen unseres Vereins aufmerksam zu machen und sie einzuladen, mitzumachen“, ergänzt Vereinsvorsitzender Hans-Ulrich Wiedemann. „Stets werden generationsübergreifende Projekte in allen möglichen Lebensbereichen hervorgehoben“, erklärt Prasser und sagt überzeugt: „Ich bin der Meinung, dass der Austausch unter den Generationen vor allem für das Wissen um die Heimat und die Natur in unserer Region von sehr großer Wichtigkeit ist und dass der 1890 gegründete Wald-Verein Sektion Grafenau großes Potential für diese Brückenschlag hat“. Die Grafenauer Werbe- und PR-Fachfrau gestaltete für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins einen Flyer mit Mitgliedsantrag, Banner für den Infostand am Tag der Vereine und für das Lusenschutzhaus eine Tafel mit Informationen, die demnächst dort gleich am Eingang installiert werden soll. „Die beliebte Schutzhütte wurde 1936 bis 1938 von Vereinsmitgliedern in mühevoller Arbeit erbaut und ist seitdem im Besitz der Sektion“, erklärt Prasser, die für die neue Homepage der Sektion in den letzten Monaten viel über die Geschichte der Sektion und des Lusenschutzhauses recherchierte und in Zusammenarbeit mit der Grafenauer Agentur Weissraum im Gestaltungsvorbild der bereits bestehenden Lusenschutzhaus-Homepage realisierte. Die neue Homepage www.waldverein-grafenau.de geht rechtzeitig zum Tag der Vereine online. Darüber hinaus ist auch die Wiederaufnahme eines Waldvereins-Stammtisches in Grafenau geplant, um den Austausch zu fördern. Der Termin dazu wird rechtzeitig in der Presse bzw. auf der neuen Homepage bekannt gegeben.